Projektauszeichnungen

Auszeichnungen



Video zum Hintergrund des MFM-Projekts®.

Geschichte des MFM-Projekts®

In Deutschland

1999 „Nur was ich schätze, kann ich schützen“. Mit diesem Leitgedanken wird das MFM-Projekt® (Mädchen-Frauen-Meine Tage) von der Erzdiözese München-Freising in Kooperation mit der Bayerischen AIDS-Stiftung ins Leben gerufen.
Das von Dr. med. Elisabeth Raith-Paula erarbeitete MFM-Projekt® löst bei Mädchen, Eltern und Lehrern Begeisterung aus. Rasch entsteht eine grosse Nachfrage nach der Zyklus-Show.
Fünf Jahre später kommt das Parallelprojekt für Jungen (Mission-For-Men) dazu, welches von männlichen Kursleitern geleitet wird. Inzwischen werden die beiden Projekte von zahlreichen Kursleiterinnen und Kursleitern in mehreren EU- Ländern und der Schweiz angeboten.

2010 wurde der Gründerin, Dr. med. Elisabeth Raith-Paula das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Das MFM-Projekt® wurde mit folgenden Preisen ausgezeichnet:

• Bayerischer Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis 2002
• „Best- practice“ – Projekt in der Europäischen Union 2003.


2012 wird Dr. med. Elisabeth Raith-Paula Dank ihrem MFM-Projekt® zu einer von sechs neuen „Ashoka-Follows“ nominiert. Ashoka unterstützt weltweit Menschen, die richtungsweisende, soziale Projekte initiiert haben:
Ashoka.org


In der Schweiz

2001 stellt Dr. med. Elisabeth Raith-Paula das MFM-Projekt® erstmals in der Schweiz vor. Auch die Schweizer Kursteilnehmerinnen sind begeistert.
Kurz darauf bieten erste Kursleiterinnen Mädchenworkshops und Elterninformationen in der Schweiz an.

2003 führt Spiez dank der Initiative des Vereins Spiezer Agenda 21, als erste Schweizer Gemeinde in der Schule das MFM-Projekt® für alle 5./6. Klässlerinnen ein.

2005 gründet eine Gruppe engagierter Frauen in Spiez den Verein MFM-Projekt® Deutsche Schweiz, mit dem Ziel, die Qualität des MFM-Projekts® in der Schweiz sicherzustellen, das Angebot bekannt zu machen und zu fördern. Alle Kursleiterinnen treten dem Verein bei und verpflichten sich die Projektrichtlinien einzuhalten.

2007 führt der Verein MFM-Projekt® Deutsche Schweiz die erste Ausbildung für Kursleiterinnen in der Schweiz durch.

2008 schliessen die ersten Männer ihre Ausbildung ab und bieten seither Kurse in der Schweiz an.

2012 wurden 173 Mädchen- und 98 Jungenworkshops durchgeführt. Insgesamt haben 3640 Kinder an diesen Workshops teilgenommen und 3510 Eltern die Vorträge besucht.

2014 halten inzwischen 30 Kursleiterinnen und 6 Kursleiter Workshops in der deutschen Schweiz.

2015 feiert der Verein MFM-Projekt® Deutsche Schweiz sein 10-jähriges Bestehen. In diesem Jahr haben 3540 Mädchen in 275 Workshops und 2221 Jungen in 182 Workshops teilgenommen.

2016 Laut Statistik besucht in der deutschen Schweiz jedes
7. Mädchen und jeder 10. Junge im Alter von 10-12 Jahren den MFM-Projekt® Workshop.

pdf Grundhaltung Verein MFM-Projekt® Deutsche Schweiz (87Kb)


Valid XHTML 1.0! Valid CSS!